Wieder hatte ein Mädchen beim Knobeln die Nase vorn

Erfolgreiche Teilnahme der Grundschule Hammelburg an der
4. Unterfränkischen Mathematikmeisterschaft am 11. Oktober 2011


Zum 4. Mal in Folge nahm die Grundschule Hammelburg mit allen vier 4. Klassen an den Unterfränkischen Mathematikmeisterschaften teil. Alle 94 Schüler saßen mit Eifer beim Rechnen und Knobeln über den zwölf gestellten Aufgaben. Das beste Mädchen mit einem herausragenden Ergebnis war Kathrin Hamelbeck aus der Klasse 4a. Bester Junge war Jonas Doschko aus der Klasse 4b. Der Schwierigkeitsgrad der diesjährigen Mathematikmeisterschaft war sehr hoch, so dass die erzielten Ergebnisse besonders zu würdigen sind. Jeder Wettbewerbsteilnehmer erhielt neben einer Teilnehmerurkunde eine kleine Anerkennung, die beiden Schulsieger erhielten zusätzlich jeweils eine größere Aufmerksamkeit. Alle Geschenke wurden von den Volks- und Raiffeisenbanken – die diesen Wettbewerb sponsern – zur Verfügung gestellt.

Schulleiterin Simone Albert sowie Frau Schaupp von der VR-Bank gratulierten den Siegern persönlich (siehe Foto) und drückten ihnen natürlich ganz fest die Daumen für die Fortsetzung des Wettbewerbs auf Schulamtsebene.

Die beiden Schüler werden die Grundschule Hammelburg nämlich am 10. November 2011 in Oberthulba vertreten. Dorthin sind alle Schulsiegerinnen und -sieger des Landkreises Bad Kissingen zur 2. Runde des Unterfränkischen Mathematikwettbewerbes eingeladen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen